2009.05.09 Neuss : Rückschlag für Meister Boston

Meister Boston Celtics verlor das dritte Spiel in den NBA-Play-offs bei den Orlando Magic mit 96:117. Die Los Angeles Lakers siegten bei den Houston Rockets ungefährdet 108:94.

ged
Rashard Lewis war nicht zu stoppen

Erneuter Rückschlag für die Boston Celtics in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Der Meister verlor das dritte Spiel in der "best of seven"-Serie bei den Orlando Magic unerwartet deutlich mit 96:117 und liegt nun nach Spielen 1:2 zurück. Die Los Angeles Lakers um Superstar Kobe Bryant machten dagegen einen weiteren Schritt Richtung Conference-Finale. Bei den Houston Rockets siegten die Lakers mit 108:94 und führen nun mit 2:1 Siegen.

Vor 17.461 Fans in der Amway Arena in Orlando waren Rashard Lewis mit 28 und der Türke Hedo Turkoglu mit 24 Punkten die entscheidenden Akteure bei den "Magischen". Zudem gelang Dwight Howard mit 17 Punkten und 14 Rebounds ein "Double-Double". Paul Pierce war mit 27 Punkten erfolgreichster Gäste-Spieler. "Wir haben heute gut getroffen, müssen uns jetzt aber schnell auf das vierte Spiel konzentrieren", das in der Nacht von Sonntag auf Montag wiederum in Orlando stattfindet, meinte Magic-Coach Stan Van Gundy nach dem Spiel.

Im Toyota Center in Houston war einmal mehr Bryant der entschdeidende Mann auf dem Parkett. Dem "wertvollsten Spieler" (MVP) der vergangenen Saison, der mit 40 Punkten schon maßgeblichen Anteil am ersten Sieg der Lakers hatte, gelangen 33 Punkte. 2:20 Minuten vor Schluss brachte Bryant seine Mannschaft mit einem Drei-Punkte-Wurf mit 11 Punkten in Front und raubte den Rockets so die letzte Hoffnung noch einmal heran zu kommen. Ron Artest war mit 25 Punkten bester Werfer der Heimmannschaft. Das vierte Spiel findet am Sonntag in Houston statt.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Orlando Magic - Boston Celtics 117:96 (Play-off-Stand: 2:1) , Houston Rockets - Los Angeles Lakers 94:108 (Play-off-Stand: 1:2)