2009.05.10 Neuss : Real auch in Valencia von der Rolle

Eine Woche nach dem 2:6 gegen den FC Barcelona hat Real Madrid in der Primera Division die nächste herbe Pleite kassiert. Beim FC Valencia unterlagen die Königlichen mit 0:3.

cleu1
Ratloses Real: Raul (l.) und Gonzalo Higuain

Real Madrid hat dem Erzrivalen FC Barcelona den ersten Matchball zum vorzeitigen Titelgewinn in der spanischen Primera Division beschert. Eine Woche nach dem 2:6-Debakel im direkten Duell mit den Katalanen verloren die Königlichen am Samstagabend auch beim FC Valencia 0:3 (0:2). Damit kann Barca am Sonntag vier Tage nach dem Einzug ins Champions-League-Finale mit einem Sieg im Heimspiel gegen den FC Villarreal (19.00 Uhr) seinen Vorsprung auf uneinholbare zehn Punkte ausbauen und schon am viertletzten Spieltag seinen 19. Meistertitel perfekt machen.

Valencia war gegen die Madrilenen, bei denen der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder von Beginn an in der Innenverteidigung spielte, die klar überlegene Mannschaft und hätte das Spiel angesichts zahlreicher Chancen sogar noch höher gewinnen können. Ein Doppelschlag von Juan Mata (29.) und Europameister David Silva (32.) brachte Valencia vor der Pause in Führung. Den Schlusspunkt setzte in der zweiten Halbzeit Ruben Baraja (68.).

Trotz des Sieges hat Valencia als Vierter weiterhin vier Punkte Rückstand auf den drittplatzierten FC Sevilla, der zuvor 3:1 gegen Real Mallorca gewonnen hatte. Lokalrivale Betis Sevilla, bei dem der deutsche Nationalspieler David Odonkor nicht im Kader stand, unterlag bei Athletic Bilbao 0:1.