2009.05.13 Neuss : "Barca" mit Verletzungssorgen ins Pokalfinale

Vor dem heutigen Finale im spanischen Pokal gegen Athletic Bilbao hat der FC Barcelona mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Neben Thierry Henry fällt auch Andres Iniesta aus.

ged
Fällt aus: Thierry Henry

Der FC Barcelona tanzt derzeit auf vielen Hochzeiten. In der Primera Division stehen die Katalanen vor dem Gewinn der Meisterschaft, im Finale der Champions League geht es am 27. Mai in Rom gegen Manchester United um den Titel. Heute wartet aber zunächst Athletic Bilbao im Finale des spanischen Pokals auf "Barca" (22.00 Uhr), dass im "Mestalla" seinen Vorjahreserfolg wiederholen kann.

Doch die Möglichkeit der beeindruckenden Titelsammlung noch ein paar weitere Erfolge hinzuzufügen, hat in den vergangenen Wochen auch ihren Tribut gefordert. Thierry Henry zog sich Anfang Mai beim 6:2-Erfolg bei Real Madrid eine Knieverletzung zu und soll bis zum Finale der "Königsklasse" wieder fit sein. Andres Iniesta erlitt am vergangenen Wochenende beim denkwürdigen 3:3 gegen den FC Villarreal einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel, während Eric Abidal nach einer Roten Karte gesperrt ist. Auch Rafael Marquez fehlt "Barca"-Coach Josep Guardiola mit einem Meniskuseinriss.

Guardiola: "Wir müssen uns aufrappeln"

Während die Meisterfeier nach dem Remis vom Wochenende verschoben werden musste, soll im Pokalfinale nichts anbrennen. "Wir müssen uns aufrappeln und uns so gut wie möglich auf das Finale vorbereiten", sagte "Pep" Guardiola.

Die "Leones" hingegen, die im Mittelfeld der Primera Division rangieren, stehen derweil vor dem Spiel des Jahres. Beim 1:0-Erfolg über Real Betis am Wochenende schonte Athletic-Coach Joaquin Caparros einen großen Teil seiner Stammkräfte. Der letzte Pokalerfolg datiert allerdings aus dem Jahre 1984.

Damals gewannen die Basken ausgerechnet gegen den heutigen Gegner Barcelona 1:0. Tätliche Auseinandersetzungen im Anschluss an das Spiel waren damals die Folge. Das steht heute nicht zu befürchten.