2009.05.16 Neuss : Beckenbauer tippt im Titelkampf nicht auf Bayern

Bayern-Präsident Franz Beckenbauer tippt im Titelkampf der Bundesliga nicht auf die Münchner. Der "Kaiser" sieht den VfL Wolfsburg oder Hertha BSC Berlin nach 34 Spieltagen vorne.

chle1
Franz Beckenbauer

Präsident Franz Beckenbauer tippt im spannenden Titelkampf in der Bundesliga nicht auf seinen FC Bayern München, sondern auf den VfL Wolfsburg oder Hertha BSC. "Dass ich mich freue, wenn es mein FC Bayern schafft, überrascht ja keinen. Nur: Ich glaube nicht so recht, dass Bayern Meister wird", schrieb der "Kaiser" in seiner Bild-Kolumne.

Wolfsburg sei durch das Torverhältnis und das beste Sturmduo der Liga mit Grafite und Edin Dzeko im Vorteil, Hertha habe das günstigste Restprogramm aller vier Titelanwärter. "Ich wäre zufrieden, wenn sich Bayern direkt für die Champions League qualifiziert", meinte Beckenbauer. Den VfB Stuttgart hat er nicht mehr auf der Rechnung. Die Schwaben hätten das Problem, dass sie am letzten Spieltag bei den Bayern antreten müssen.

Ganz gleich, wer den Titel holt, Glanz versprühe die Schale diesmal wenig, glaubt Beckenbauer. Der künftige Meister werde es sich nicht durch konstante Leistungen über die Saison hinweg verdient, sondern von Fehlern der Konkurrenz profitiert haben.