2009.05.16 Neuss : Phelps feiert souveräne Siege beim Comeback

Michael Phelps hat beim Schwimm-Meeting in Charlotte ein starkes Comeback gefeiert. Der 23-Jährige gewann die Rennen über 200 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling souverän.

kls
Michael Phelps mit starkem Comeback

Mit zwei lockeren Siegen und einer kurzen Kostprobe seines neuen Schwimmstils hat Rekord-Olympiasieger Michael Phelps ein perfektes Comeback gefeiert. Neun Monate nach seinem achtfachen Gold-Triumph von Peking und zuletzt zahlreichen Schlagzeilen abseits des Beckens gewann der US-Amerikaner beim Meeting in Charlotte/North Carolina über 200m Freistil (1:46,02 Minuten) sowie 100m Schmetterling (51,72).

"Ich bin sehr zufrieden. Das war ein exzellenter Start und ich bin definitiv vor meinem Zeitplan", sagte Phelps, der bei seiner Rückkehr ins Wettkampfbecken von einem Bodyguard beschützt und von Medien aus aller Welt verfolgt wurde. "Das war mehr als bei den Olympischen Spielen", meinte der 23-Jährige.

Den angekündigten neuen Schwimmstil auf den Freistilstrecken zeigte er nur auf den letzten 15 Metern. "Das war eine klitzekleine Vorschau. Ich wollte sehen, ob ich das Tempo bis zum Anschlag noch steigern kann. Es war nicht schlecht", sagte Phelps. Die neue Technik, bei der er die Arme im Windmühlenstil rotieren lässt, will er bei seinen Starts 50 und 100m Freistil in Charlotte anwenden.

Seit März steht Phelps wieder im Training für die Weltmeisterschaften in Rom (17. Juli bis 2. August), zuletzt hat er zehn Kilo abgespeckt. Nach den Spielen in Peking hatte er sich dem süßen Leben zugewandt. Eine angebliche Liaison mit der freizügigen Kellnerin einer Cocktail-Bar machten ebenso Schlagzeilen wie zahlreiche Poker-Nächte in Las Vegas. Bilder, die Phelps beim Inhalieren aus einer Glaspfeife zeigten, führten letztens zu einer dreimonatigen Sperre wegen Rauschgift-Konsums.