2009.05.18 Neuss : Beckham wirbt für England als WM 2018-Ausrichter

Superstar David Beckham will mithelfen, die WM 2018 in seine Heimat England zu holen. "Kein anderes Land kann mit unserer Leidenschaft mithalten", so der Milan-Spieler.

jjo
Beckham und Rooney werben für ihr Land

Die enorme Fußball-Begeisterung auf der Insel ist für Superstar David Beckham das beste Argument für eine Ausrichtung der WM 2018 in England. "Die Leidenschaft hört nicht mit der Premier League auf. Wenn wir große Events veranstalten, dann sind die Menschen in ganz England aufgeregt. Ich denke, dass kein anderes Land der Welt in diesem Punkt mit uns mithalten kann", sagte der Rekord-Feldspieler der englischen Nationalmannschaft am Montag im Wembley-Stadion.

Allerdings hat das Fußball-Mutterland, das nur 1966 beim bislang einzigen WM-Triumph der Three Lions Gastgeber der Weltmeisterschaft war, viel Konkurrenz. Für die Endturniere 2018 und 2022 haben bereits elf Bewerber ihre Kandidaturen angekündigt. Neben England gibt es Kandidaturen von Australien, Belgien und den Niederlanden, Indonesien, Japan, Südkorea, Mexiko, Katar, Russland, Spanien und Portugal sowie den USA.