2009.05.19 Neuss : Wuppertal mit Geldstrafe belegt

Der Wuppertaler SV muss 3000 Euro Strafe zahlen. Beim Spiel des Drittligisten gegen Paderborn war ein Zuschauer aufs Feld gelaufen, in Düsseldorf flogen Gegenstände auf den Platz.

anr
Der Wuppertaler SV muss 3000 Euro Strafe zahlen

Der Drittligist Wuppertaler SV ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen eines nicht ausreichenden Ordnungsdienstes sowie wegen mangelnden Schutzes des Gegners mit einer Geldstrafe von 3000 Euro belegt worden. In der Nachspielzeit des Meisterschaftsspiels zwischen dem WSV und dem SC Paderborn am 11. April lief ein Zuschauer auf das Spielfeld und schoss den zum Abstoß bereit liegenden Ball in das Paderborner Tor. Anschließend wurde der Zuschauer durch den Ordnungsdienst vom Spielfeld entfernt.

In der 89. Spielminute des Duells bei Fortuna Düsseldorf am 24. April wurden aus dem Wuppertaler Fanblock mehrere Gegenstände, insbesondere Feuerzeuge, auf das Spielfeld in Richtung des Düsseldorfer Torwarts geworfen. Dieser wurde allerdings nicht getroffen.