2009.05.21 Neuss : Einsatz von Chermiti gegen Karlsruhe fraglich

Hertha BSC Berlin muss seinen Anlauf auf einen Platz in der Champions League am Samstag beim Karlsruher SC möglicherweise ohne den tunesischen Stürmer Amine Chermiti nehmen.

bto
Amine Chermiti droht gegen den KSC auszufallen

Bundesligist Hertha BSC Berlin bangt im "Endspiel" um den Einzug in die Champions League am Samstag beim Karlsruher SC (15.30 Uhr/live bei Premiere) um den Einsatz von Stürmer Amine Chermiti. Der Tunesier zog sich im Training eine Außenbanddehnung im Sprunggelenk zu.

Die Enttäuschung über den verpassten Titel ist anscheinend verflogen. "Wir wollen in Karlsruhe die Krönung einer bislang hervorragende Saison erreichen", sagte Manager Dieter Hoeneß. Im Falle eines Sieges ist Platz drei für die Qualifikation zur Champions League sicher. Sollten sich Bayern München und der VfB Stuttgart unentschieden trennen, hätte man sich als Zweiter sogar direkt für die "Königsklasse" qualifiziert.

Der gesamte Kader mit verletzten Spielern wird am Samstag nach Karlsruhe reisen. Nach dem Spiel geht es per Charter-Jet direkt zurück nach Berlin. In einer Edel-Diskothek im Europacenter am Kurfürstendamm soll gefeiert werden. Am Sonntag ist um 16.00 Uhr die Mitgliederversammlung, zu der auch die Mannschaft erwartet wird. Am Abend findet die Saisonabschlussfeier in einem Restaurant am Schlachtensee statt, ehe die Spieler am Montag zu ihren Nationalmannschaften reisen oder ihren Urlaub antreten.