2009.05.22 Neuss : Gerland als Co-Trainer van Gaals im Gespräch

In der nächsten Saison wird Hermann Gerland womöglich Co-Trainer des FC Bayern bleiben. Der kicker berichtet, dass der 54-Jährige den neuen Coach Louis van Gaal unterstützen soll.

twe1
Hermann Gerland könnte Co-Trainer bleiben

Hermann Gerland soll auch dem neuen Trainer von Rekordmeister Bayern München, Louis van Gaal, als Assistent zur Verfügung stehen. Der 54-Jährige, der derzeit als Co-Trainer von Interimscoach Jupp Heynckes arbeitet, wird demnach nicht wieder auf die Bank der zweiten Bayern-Mannschaft in der 3. Liga zurückkehren. Diesen Job soll der ehemalige Nationalspieler Mehmet Scholl auch in der kommenden Saison übernehmen. Das berichtet der kicker.

Diese Personalplanung ist aber noch abhängig von der Zustimmung van Gaals. Weil sich der Niederländer und Gerland noch nicht kennen, müsse es noch ein Gespräch zwischen den beiden Trainern geben, sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß. Van Gaal hatte unlängst betont, neben dem niederländischen Assistenten Andries Jonker auch einen deutschen Co-Trainer beschäftigen zu wollen.

Gerland würde van Gaals Anforderungsprofil erfüllen. Er wünsche sich einen "deutschen Assistenztrainer, der sich beim FC Bayern und in der Bundesliga auskennt", sagte van Gaal dem Vereinsmagazin der Münchner. Neben Gerland und Jonker werden van Gaals Team auch der Reha- und Fitnesstrainer Jos van Dijk sowie Max Reckers für die Spielanalyse angehören. Einen neuen Torwarttrainer will van Gaal nicht mitbringen, Walter Junghans wird seinen Job demnach behalten.

"Ein Mann, zu dem wir volles Vertrauen haben"

Die Bayern erwarten viel von ihrem neuen Coach. "Louis van Gaal wird die Mannschaft hoffentlich zu großen Erfolgen führen. Das ist ein Mann, zu dem wir volles Vertrauen haben", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Der 57 Jahre alte Coach selbst sieht "beim FC Bayern mehr Möglichkeiten, international erfolgreich zu sein". Mit seinem Engagement in München werde ein "Traum Wirklichkeit".