2009.05.22 Neuss : Personalprobleme beim FSV Frankfurt

Trainer Tomas Oral vom FSV Frankfurt muss beim FC St. Pauli auf vier Spieler verzichten. Der FSV hat auf Rang 14 zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

ar
Angelo Barletta fehlt gelbgesperrt im Kampf um den Abstieg

Zweitligist FSV Frankfurt kämpft vor dem "Abstiegsendspiel" beim FC St. Pauli am Sonntag (14.00 Uhr/live bei Premiere) mit Personalproblemen. Trainer Tomas Oral muss in Hamburg auf Markus Husterer (Außenbanddehnung), Daniel Schumann (Augenprellung), Gennadi Blisnijuk (Virusinfektion) und Angelo Barletta (Gelbsperre) verzichten.

Trotz der Personalsorgen und zuletzt vier Auswärtsniederlagen in Folge ist sich Oral aber sicher, dass der Tabellen-14. mit einem Erfolg gegen St. Pauli den Klassenerhalt aus eigener Kraft sichert. Derzeit rangieren die Frankfurter mit 38 Punkten zwei Zähler vor dem Tabellen-16. VfL Osnabrück.

"Ein Endspiel bedeutet, dass es eine besondere Situation ist. Wir wollen am Sonntag mit aller Macht den Sack aus eigener Kraft zumachen. Wir haben eine sensationelle Rückrunde gespielt und gehen angespannt, aber zuversichtlich in die Partie", sagte Oral. Der FSV war nach der Hinrunde mit nur 13 Zählern noch abgeschlagenes Schlusslicht gewesen.

Auch Manager Bernd Reisig rechnet nicht mehr damit, dass der FSV noch auf den Relegationsplatz rutscht. "Alle Statistiken sind an den letzten beiden Spieltagen hinfällig. Wenn wir konzentriert auftreten, können wir einen Punkt mitnehmen", sagte Reisig.