2009.05.23 Neuss : Enke sieht Asienreise nicht in Gefahr

Nationaltorhüter Robert Enke sieht seine Teilnahme an der Länderspiel-Reise nach Asien trotz einer im Spiel gegen Bielefeld erlittenen Kopf-Verletzung nicht in Gefahr.

anr
Robert Enke erlitt eine Platzwunde am Kopf

Der Einsatz von Nationaltorhüter Robert Enke bei der Asien-Reise des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) scheint trotz einer am letzten Spieltag erlittenen Kopf-Verletzung nicht gefährdet. "Ich denke nicht, dass mich das davon abhält, die Reise anzutreten", sagte der Torwart von Hannover 96 nach dem 2:2 bei Arminia Bielefeld.

Enke, der die Reise nach Fernost (26. Mai bis 2. Juni) als Nummer eins antreten soll, war in der 36. Minute nach einem Zusammenprall mit seinem Teamkollegen Mario Eggimann mit einer 15 Zentimeter langen Platzwunde am Kopf ausgewechselt worden.