2009.05.23 Neuss : Gummersbach vor Gewinn des EHF-Pokals

Der VfL Gummersbach steht kurz vor einem Triumph auf europäischer Ebene. Im Hinspiel des EHF-Pokalfinales siegte der VfL mit einem Tor beim slowenischen Klub RK Gorenje Velenje.

anr
VfL-Coach Sead Hasanefendic

Der Handball-Traditionsklub VfL Gummersbach steht vor dem ersten Titelgewinn seit 18 Jahren. Die Gummersbacher gewannen das Final-Hinspiel des EHF-Cups beim slowenischen Spitzenklub RK Gorenje Velenje 29:28 (13:11) und verschafften sich damit eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am 1. Juni in Köln.

Mit acht Treffern war der Serbe Momir Ilic bester Werfer der Gäste, die das Spiel von Beginn an kontrollierten. "Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden. Wenn wir das Heimspiel nicht gewinnen, dann haben wir es auch nicht verdient, den Cup zu holen", sagte Trainer Sead Hasanefendic.

Der bislang letzte Titelgewinn des VfL war die zwölfte deutsche Meisterschaft 1991. Einen Europacup hatten die Oberbergischen zuletzt 1983 mit dem Sieg im Landesmeister-Wettbewerb geholt.

In Slowenien lagen die Gummersbacher fast immer in Führung. Der größte Vorsprung betrug vier Tore (17:13/36. Minute). In der Schlussphase vergaben die Gäste einen höheren Sieg.