2009.05.24 Neuss : Hertha-Manager Hoeneß zieht positive Saisonbilanz

Dieter Hoeneß hat trotz des verpassten Einzugs in die Königsklasse eine positive Saisonbilanz gezogen. Der Hertha-Manager sprach von "der erfolgreichsten Saison seit zehn Jahren".

nse
Dieter Hoeneß will keine Enttäuschung aufkommen lassen

Manager Dieter Hoeneß von Bundesligist Hertha BSC Berlin will nach dem knapp verpassten Einzug in die Champions League keine große Enttäuschung aufkommen lassen. "Wenn man das Herz aus und den Verstand einschaltet, dann wird man sehen, dass es die erfolgreichste Saison seit zehn Jahren war", sagte Hoeneß bei der Mitgliederversammlung des Vereins am Sonntagabend. Platz vier und 63 Punkte seien ein "exzellentes Ergebnis".

In der kommenden Saison müsse der Personaletat allerdings von 33,6 auf 28 Millionen Euro gesenkt und ein Transferüberschuss von fünf Millionen Euro erzielt werden. "Aber wir werden den Aufbruch fortsetzen und die Mannschaft weiterentwickeln", versprach der Manager.

Die beiden Top-Stürmer Andrej Woronin und Marko Pantelic können allerdings nicht gehalten werden. Sie verabschiedeten sich am Sonntag sichtlich gerührt von den 666 anwesenden Hertha-Mitgliedern. "Andrej hat, obwohl er nur ein paar Monate hier war, richtige Spuren hinterlassen. Wir hätten ihn gerne gehalten, aber das Gesamtpaket konnten wir ohne die Champions League nicht stemmen", meinte Hoeneß. Von Pantelic würden "phantastische und unglaublich wichtige Tore" in Erinnerung bleiben.