2009.05.24 Neuss : Relegations-Auftakt mit Cottbus gegen Nürnberg

Erstmals seit 18 Jahren finden wieder Relegationsspiele statt. Den Auftakt machen am 28. Mai der Bundesligist Energie Cottbus und der Zweitligist 1. FC Nürnberg.

nse
Bojan Prasnikar spielt mit Cottbus in der Relegation

Bundesligist Energie Cottbus und der Zweitligist 1. FC Nürnberg sowie der Zweitligist VfL Osnabrück und der Drittligist SC Paderborn bestreiten die Relegationsspiele, die über den Abstieg, Klassenverbleib oder Aufstieg entscheiden. Die Begegnungen werden zwischen dem 28. Mai und dem 1. Juni ausgetragen.

Erstmals seit 18 Jahren werden in dieser Saison wieder ligaübergreifende Begegnungen ausgetragen, die über Auf- bzw. Abstieg entscheiden. Übertragender Sender der vier Spiele ist die ARD.

Den Auftakt macht am 28. Mai das Relegations-Hinspiel zwischen Energie Cottbus, dem Tabellen-16. der Bundesliga, und dem Club aus Nürnberg (18.00 Uhr/live in der ARD). Einen Tag später folgt das Relegations-Hinspiel zwischen dem SC Paderborn, dem Drittplatzierten der 3. Liga, und VfL Osnabrück als Tabellen-16. der 2. Liga (20.30 Uhr/live in den beteiligten 3. Programmen der ARD).

Das Rückspiel zwischen Nürnberg, dem Tabellendritten der 2. Liga, und Cottbus findet einen Tag nach dem Pokalfinale in Berlin am 31. Mai statt (15.30 Uhr/live in der ARD). Osnabrück, der Tabellen-16. der 2. Liga, und die Paderborner bestreiten ihr Rückspiel am 1. Juni (15.30 Uhr/live in den beteiligten 3. Programmen der ARD).

Auswärtstorregel aus Europacup greift

In der Relegation wird im Gegensatz zur letzten Austragung im Jahr 1991 die im Europacup gültige Auswärtstorregel gelten. "Es gilt die aus dem Europacup bekannte Auswärtstorregel, nach der auswärts erzielte Tore mehr zählen als zu Hause erzielte Treffer. Falls im Rückspiel nach 90 Minuten noch keine Entscheidung gefallen ist, gibt es zweimal 15 Minuten Verlängerung. Steht danach immer noch kein Sieger fest, findet ein Elfmeterschießen statt", erklärte Holger Hieronymus, Geschäftsführer Spielbetrieb der Deutschen Fußball Liga (DFL).