2009.05.27 Neuss : Razzia bei den "Königlichen"

Im Rahmen der Ermittlungen im Fall der Manipulationsvorwürfe gegen Ex-Präsident Ramon Calderon hat die Polizei bei einer Razzia Einblick in die Akten von Real Madrid genommen.

anr
Der ehemalige Real-Präsident Ramon Calderon

Am Mittwochvormittag hat die Polizei eine Razzia beim spanischen Rekordmeister Real Madrid durchgeführt. Es ging um die Ermittlungen aufgrund der Manipulationsvorwürfe gegen den Ex-Präsidenten Ramon Calderon. Oberstaatsanwältin Carmen Izquierdo und fünf Polizisten nahmen Einblick in die Akten der Königlichen.

Calderon und weitere Personen aus dem Führungsteam des ehemaligen Real-Chefs wurden wegen des Verdachts der Einflussnahme auf die Präsidentenwahl im Jahr 2006 angeklagt. Bei den Wahlen vor drei Jahren waren die Briefwahlstimmen nach Calderons Einspruch wegen eines angeblichen "Verstoßes gegen die Vereinssatzung" nicht gewertet worden. Calderon hatte die Wahl knapp mit 246 Stimmen Mehrheit gewonnen.

Der neue Real-Präsident wird am 14. Juni gewählt. Bei der Wahl wird ein Nachfolger von Vicente Boluda gesucht, der nach dem Rücktritt von Calderon seit Anfang Januar als kommissarischer Präsident die Amtsgeschäfte führt. Als Favorit gilt Florentino Perez, der bereits vom 16. Juli 2000 bis zum 27. Februar 2006 Real-Präsident war.