2009.05.28 Neuss : Boateng und Ebert: Strafanzeige gestellt

Für Kevin-Prince Boateng (Dortmund) und Patrick Ebert (Hertha BSC) wird es ernst. Beide sollen Autospiegel abgetreten haben, jetzt wurde Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

ero1
Kevin-Prince Boateng

Für die Bundesliga-Profis Kevin-Prince Boateng von Borussia Dortmund und Patrick Ebert von Hertha BSC Berlin wird es ernst. Wie Boatengs Rechtsanwalt Janusz Lerch den Ruhr Nachrichten bestätigte, liegt eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt vor, die beiden Fußball-Profis, die am 18. März in den frühen Morgenstunden in Berlin von der Polizei aufgegriffen worden waren, sind die Hauptverdächtigen.

Drei Zeugen sollen laut B.Z. gegen die beiden ausgesagt haben. Boateng und Ebert sollen Autospiegel abgetreten haben, beide bestreiten die Vorwürfe.

Indes scheint die Zeit von Boateng beim BVB abgelaufen. Weil die Dortmunder nach dem Verpassen der Europa League mit einem 30-Millionen-Euro-Etat für die kommende Saison planen, ist der von Tottenham Hotspur ausgeliehene 22-Jährige zu teuer. "Er ist ein Klassefußballer. Keine Frage. Aber es gibt zu viele Hindernisse. Deshalb gibt es eine klare Tendenz", sagte Sportdirektor Michael Zorc der WAZ.

Außerdem sollen die bislang ausgeliehenen Borussen Markus Brzenska (MSV Duisburg), Toni Rukavina (1860 München) und Giovanni Federico (Karlsruher SC) den Klub endgültig verlassen. "Mit ihnen planen wir nicht mehr", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.