2009.05.28 Neuss : Rauchbombe kostet Aachen 4000 Euro

Das DFB-Sportgericht hat Zweitligist Alemannia Aachen mit einer Geldstrafe von 4000 Euro belegt. Im Spiel gegen Augsburg war eine Rauchbombe auf das Spielfeld geflogen.

dst1
Das DFB-Sportgericht verurteilt Alemannia Aachen zu einer Geldstrafe

Zweitligist Alemannia Aachen ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe von 4000 Euro belegt worden. Beim letzten Saisonspiel der Alemannia am Tivoli gegen den FC Augsburg (4:0) flog aus dem Aachener Fan-Block eine Rauchbombe auf das Spielfeld.