2009.06.01 Neuss : Vier Weitspringerinnen schaffen WM-Norm in Wesel

Insgesamt vier deutsche Weitspringerinnen haben am Pfingstmontag in Wesel die WM-Norm für Berlin übersprungen. Bei dem Meeting schaffte Bianca Kappler dabei hervorragende 6,81m.

anr
Gleich vier deutsche Weitspringerinnen schafften in Wesel die WM-Norm

Gleich vier deutsche Weitspringerinnen erzielten am Pfingstmontag beim Leichtathletik-Meeting in Wesel/Niederrhein die WM-Norm für Berlin (15.-23. August). Glänzende 6,81m sprang Bianca Kappler (Rehlingen) bei leichtem Rückenwind von 1,1m. Ebenfalls regulär schaffte Beatrice Marscheck (Gießen) mit 6,73m die A-Norm.

"Ich bin sehr froh und fast sprachlos über diese Leistung nach einem Jahr der Selbstzweifel", meinte Bianca Kappler, die vor Olympia 2008 einen Achillessehnenriss erlitten hatte.

Die zweimal zu erzielende B-Norm erreichten erstmals Claudia Tonn (Hamburg-Nord) mit 6,71m, als Viertplatzierte Sophie Krauel (Jena) mit 6,63m sowie U23-Siegerin Annika Leipold (Hamburg) mit 6,67m. Am Samstag hatte bereits Karoline Köhler (Wattenscheid) mit 6,64m in Eugene/Oregon erstmals die B-Norm geschafft. Insgesamt können drei Weitspringerinnen für die WM nominiert werden.

Bei den Männern verpassten Peter Rapp (Tübingen) mit 8,03m und Hallen-Vizeeuropameister Nils Winter (Leverkusen/8,01) die B-Norm von 8,04m knapp. Ex-Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek (ebenfalls Leverkusen) scheiterte mit deutscher Saisonbestmarke von 16,97 bei 0,1m Gegenwind knapp an der B-Norm von 17 Metern.