2009.06.03 Neuss : Advocaat übernimmt Trainerposten in Belgien

Dick Advocaat wird ab dem 1. Januar 2010 das Amt des belgischen Nationaltrainers bekleiden. Bis zum Jahresende steht der Niederländer noch bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag.

dsch1
Dick Advocaat wird belgischer Nationaltrainer

Der Niederländer Dick Advocaat übernimmt am 1. Januar 2010 den Posten des belgischen Nationaltrainers. Das bestätigte am Mittwoch ein Sprecher des belgischen Verbandes. "Die Verträge sind ausgehandelt, wir müssen nur noch einen für beide Seiten passenden Zeitpunkt finden, sie zu unterschreiben und unseren neuen Trainer zu präsentieren", sagte der Verbandssprecher.

Der 61 Jahre alte Advocaat, der noch bis Jahresende in Diensten von Zenit St. Petersburg steht und sich dort gerne mit einem zweiten Meistertitel verabschieden würde, erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag. Bei einer erfolgreichen Qualifikation für die EM 2012 in Polen und der Ukraine würde der Kontrakt sich um weitere 18 Monate verlängern. Advocaat, den es zurück zu seiner in Den Haag wohnenden Familie zieht, soll nach Medienberichten 600.000 Euro pro Jahr verdienen.

Advocaat folgt auf Vandereycken

Damit ist die rund zweimonatige Trainersuche der Belgier nach der Entlassung von Ex-Nationalspieler Rene Vandereycken abgeschlossen. In der Qualifikation zur WM-Endrunde 2010 in Südafrika haben die "Roten Teufel" nur noch theoretische Chancen, nachdem der WM-Halbfinalist von 1986 schon beim EM-Turnier 2008 in Österreich und der Schweiz nicht dabei gewesen war.

Vor Advocaat hatte in Belgien dessen Landsmann Louis van Gaal als Favorit auf den Posten des Nationaltrainers gegolten, ehe der Meistermacher des AZ Alkmaar zum deutschen Rekordmeister Bayern München wechselte.

Advocaat hatte St. Petersburg 2008 zum Triumph im UEFA-Pokal geführt. In seiner Heimat hat der frühere Bundesliga-Coach von Ex-Meister Borussia Mönchengladbach bereits als Nationaltrainer gearbeitet.