2009.06.04 Neuss : Bayern intensiviert Jagd auf Neuer

Mit einem millionenschweren Angebot versucht Bayern München Schalke-Keeper Manuel Neuer an die Isar zu holen. Doch der Revierklub mit neuem Trainer Felix Magath blockt ab.

nka
Manuel Neuer wird heiß umworben

Bayern München will Manuel Neuer mit aller Macht an die Isar holen, doch der neue Schalke-Trainer Felix Magath blockt die millionenschweren Werbungsversuche des Vizemeisters kategorisch ab. "Es gibt keine Eventualitäten oder Schmerzgrenzen. Manuel Neuer hat bei Schalke einen Vertrag bis 2012. Er wird in der nächsten Saison für Schalke 04 spielen", wird der Wolfsburger Meistercoach, der zurzeit auf Puerto Rico Urlaub macht, in der Bild-Zeitung zitiert.

Zuvor hatte die Recklinghäuser Zeitung von einem angeblichen Angebot der Münchner berichtet, wonach Bayern bereit sein soll, 18,5 Millionen Euro plus Michael Rensing für Neuer zu investieren. Nach Manager Uli Hoeneß ("Wir wollen Neuer, sonst keinen") hat sich nun auch Karl-Heinz Rummenigge zu dem Poker geäußert. "Ich glaube schon, dass der Spieler Interesse hat, zum FC Bayern zu kommen. Jetzt obliegt es Schalke 04, diese Dinge zu bewerten", sagte der Vorstands-Chef.

Für Schalke-Boss Clemens Tönnies ist dieser Prozess bereits abgeschlossen: "Wir lassen uns von den Bayern nicht das Gesicht wegreißen. Ich sehe den Fall zu 100 Prozent wie Felix Magath." Neuer selbst hielt sich am Rande der Asienreise mit der Nationalmannschaft, bei der er ein gelungenes Debüt im DFB-Dress feierte, bedeckt. Einen Wechsel wollte der 23-Jährige aber nicht ausschließen.