2009.06.07 Neuss : George Foreman junior gewinnt sein Profidebüt

George Foremans gleichnamiger Sohn hat sich auch für eine Profiboxkarriere entschieden. Der 26-jährige Texaner gewann sein Debüt gegen Clyde Weaver nach nur 1:16 Minuten.

ssc
George Foreman senior

George Foreman III. ist dem Vorbild seines berühmten Vaters gefolgt und hat sich für eine Karriere als Schwergewichts-Profiboxer entschieden. Der 26-jährige Texaner feierte elfeinhalb Jahre nach dem letzten Kampf seines Vaters ein erfolgreiches Profidebüt.

Der erste Ringauftritt des 1,96 m großen und 109 kg schweren Foreman junior im Coushatta Casion Resort bei Kinder im US-Bundesstaat Louisiana dauerte nur 1:16 Minuten. Bis dahin hatte der gelernte Betriebswirtschaftler, der unter dem Spitznamen "der Mönch" in den Ring stieg, den auf vier Runden angesetzten Fight im größten Casino von Louisiana gegen seinen Landsmann Clyde Weaver bereits durch K.o. für sich entschieden.

Bislang hatte sich der Filius des zweimaligen Schwergewichts-Weltmeisters um die Geschäfte seines Vaters gekümmert. Nun übernimmt der 60-jährige Formeman senior das Management seines Sohnes. George III. ist einer von vier Söhnen von "The Big", der seine Profikarriere 1969 begonnen hatte.