2009.06.07 Neuss : Samulski schwimmt Rekord über 50 Meter Rücken

Daniela Samulski hat einen deutschen Rekord über 50 Meter Rücken aufgestellt. In 28,15 Sekunden blieb die Essenerin vier Hundertstel unter der Bestmarke von Janine Pietsch.

ged
Rekord: Daniela Samulski

Drei Wochen vor den nationalen Schwimm-Meisterschaften in Berlin hat Daniela Samulski in Barcelona einen deutschen Rekord über 50m Rücken aufgestellt. In 28,15 Sekunden blieb die Essenerin vier Hundertstel unter der alten Bestmarke der an Brustkrebs erkrankten Janine Pietsch. Den Sieg beim Auftakt der Mare-Nostrum-Serie in Barcelona musste Samulski allerdings der Russin Anastasia Suewa überlassen.

Den einzigen ersten Platz für die Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) errang beim Kräftemessen mit der Weltelite der Potsdamer Felix Wolf über 200m Rücken (2:01,68 Minuten). Eine starke Vorstellung bot auch Marco Koch (Darmstadt) bei Rang zwei über 200m Brust (2:13,42).

Bereits in guter Form präsentierte sich auch die Kölnerin Kerstin Vogel bei ihrem dritten Platz in 31,36 Sekunden über 50m Brust. Ebenfalls Dritte wurde die Berlinerin Dorothea Brandt in 54,99 Sekunden über 100m Freistil. Den Sieg sicherte die Australierin Lisbeth Lenton-Trickett (53,87). Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen war nicht am Start. Die Berlinerin bereitet sich in ihrer Heimat auf die DM sowie auf die WM in Rom (17. Juli bis 2. August) vor.

Fortgesetzt wird die Mare-Nostrum-Tour von Dienstag bis Donnerstag im südfranzösischen Canet (9. bis 11. Juni). Letzte Station ist das Fürstentum Monaco (13./14. Juni). Dort wird auch Europameister Paul Biedermann nach überstandener Virus-Infektion sein Comeback feiern.