2009.06.08 Neuss : Edin Dzeko laut Umfrage "Aufsteiger des Jahres"

Laut einer kicker-Umfrage unter 264 Bundesliga-Profis ist Wolfsburg die Überraschung. Bremen und Schalke sind die Enttäuschung der Saison, Edin Dzeko der Aufsteiger des Jahres.

jsor2
Wolfsburgs Edin Dzeko ist der Aufsteiger der Saison

Die "größten Absteiger der Saison" spielen bei Bayern München. Dies ergab eine kicker-Umfrage unter 264 Profis der Bundesliga. Die Bayern-Spieler Michael Rensing (26,4 Prozent), Tim Borowski (12), Lukas Podolski (10,4) und Luca Toni (8,0) wurden am häufigsten von den Berufskollegen genannt.

Sogar bei der "größten Negativ-Überraschung" rangiert Bayern München trotz der Vize-Meisterschaft mit 20,2 Prozent auf Platz drei. Größer noch ist nur die Enttäuschung von Schalke 04 (Rang 2/24,8) und Pokalsieger Werder Bremen (1/30,2). Allerdings fand die Abstimmung bereits vor dem Pokalfinale statt.

Wolfsburg die positive Überraschung

Das Bundesliga-Team, das für die größte "positive Überraschung der Saison 2008/09" sorgte, ist mit einem eindeutigem Ergebnis von 61,9 Prozent Meister VfL Wolfsburg, für den im Winter noch kein einziger Spieler in dieser Kategorie abgestimmt hatte.

Der VfL verwies damit Herbstmeister 1899 Hoffenheim (11,9) und Hertha BSC Berlin (11,5) auf die Plätze. Auch die "Aufsteiger des Jahres" kommen aus Wolfsburg. Der Torjäger Edin Dzeko steht mit 39,2 Prozent an der Spitze.

Dzeko vor Grafite und Ibisevic

Ihm folgt sein Teamkollege Grafite (18,5) und der Hoffenheimer Vedad Ibisevic (8,8), der vor der Winterpause noch an Position eins gelegen hatte. Aufgrund eines Kreuzbandrisses im Knie konnte er in der Rückrunde allerdings kein Spiel für Hoffenheim mehr bestreiten.

Geteilte Meinung haben die Profis zu den Gehältern in ihrer Berufssparte. Die Frage, ob die Topstars mittlerweile zu viel verdienen, verneinten nur 57,8 Prozent der Kollegen. Zu den "derzeit besten Spielern der Welt" zählten sie den Argentinier Lionel Messi (56,6 Prozent), den Portugiesen Cristiano Ronalo (21,7) und den Spanier Andres Iniesta (7,4).

Spanien ist WM-Favorit

Für 28,1 Prozent ist Spanien Topfavorit auf den WM-Titel 2010 in Südafrika. Aber auch Deutschland ist mit 27,8 Prozent ganz nah dran. Favorisiert werden ebenfalls Rekord-Weltmeister Brasilien (15,6) und Argentinien (14,4).

Kaum Zweifel haben die Aktiven allerdings an der WM-Qualifikation der deutschen Nationalmannschaft. 98,5 Prozent sind überzeugt, dass Löws Team in nächsten Jahr nach Südafrika reisen wird. Ein Wunschkandidat für das deutsche Tor steht dafür allerdings nicht fest. Rene Adler rangiert nach wie vor auf Platz eins, erreichte aber nur noch 34,2 Prozent der Stimmen (vorher 78, 2). An Position zwei liegt Robert Enke (32,3) gefolgt von Tim Wiese (12,2).