2009.06.15 Neuss : Heldt: "Pawljutschenko ein interessanter Spieler"

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Mario Gomez hat der VfB Stuttgart einen neuen Namen im Notizbuch. Der Russe Roman Pawljutschenko von Tottenham Hotspur weckt das Interesse.

us
Beim VfB auf dem Zettel: Roman Pawljutschenko

Bundesligist VfB Stuttgart hat auf der Suche nach Ersatz für Mario Gomez seine Fühler nach dem russischen Nationalspieler Roman Pawljutschenko von Tottenham Hotspur ausgestreckt. "Pawljutschenko ist ein interessanter Spieler. Wir haben seinen Namen intern diskutiert", wird VfB-Sportdirektor Horst Heldt in den Stuttgarter Nachrichten zitiert.

Als heißester Kandidat für das Gomez-Erbe gilt zwar Demba Ba. Sollte sich dessen Klub 1899 Hoffenheim aber weiter sperren, könnte Stuttgart das Bemühen um Pawljutschenko intensivieren. Der 27 Jahre alte Stürmer spielt bei den Spurs keine Rolle mehr und wäre mit etwa elf Millionen Euro Ablöse trotz Vertrages bis 2013 wohl günstiger zu haben als Ba. Dessen Marktwert liegt bei rund 18 Millionen Euro. Für Gomez wird der VfB von Bayern München 35 Millionen Euro kassieren.