2009.06.15 Neuss : Phelps scheitert an Hayden und Lochte

Gleich zweimal hatte Schwimm-Olympiasieger Michael Phelps beim Meeting in Santa Clara das Nachsehen. Über 100m Freistil war Brent Hayden schneller, über 100m Rücken Ryan Lochte.

us
Zweimal Zweiter: Michael Phelps

Michael Phelps ist dreieinhalb Wochen vor der entscheidenden Qualifikation der US-Schwimmer noch nicht in WM-Form. Der achtmalige Olympiasieger von Peking kassierte am Schlusstag des Meetings im kalifornischen Santa Clara zwei Niederlagen in Folge. Phelps musste sich über 100m Freistil in 48,87 Sekunden Kanadas Weltmeister Brent Hayden (48,44) geschlagen geben. Auch über 100m Rücken belegte er in 54,31 Sekunden Rang zwei hinter Landsmann und 200-m-Olympiasieger Ryan Lochte (54,15).

Für Michael Phelps war es das zweite Meeting nach der dreimonatigen Sperre wegen seiner Wasserpfeifen-Affäre. Auch Mitte Mai in Charlotte hatte er zwei Siege und zwei Niederlagen in seiner Bilanz. "Für mich war es wichtig zu sehen, wo ich stehe. Insgesamt bin ich sehr zufrieden", sagte Phelps. Das war auch sein Coach Bob Bowman: "Ich bin sehr glücklich über seine Zeiten. Die Schlagzeilen werden zwar lauten 'Phelps hat zweimal verloren', aber damit muss er leben."

Michael Phelps wird am kommenden Wochenende in Montreal erneut antreten. Geplant sind Starts über 100m Freistil und 100m Schmetterling. Danach geht er ins gemeinsame US-Trainingslager vor den nationalen Meisterschaften vom 7. bis 12. Juli in Indianapolis, wo die WM-Tickets vergeben werden. Die Weltmeisterschaften finden vom 17. Juli bis 2. August in Rom statt.

Dort hätte Phelps sieben Titel zu verteidigen. Bei der vergangenen WM 2007 in Melbourne hatte er als erster Schwimmer überhaupt so viele Titel bei einer Weltmeisterschaft gewonnen und damit den Australier Ian Thorpe abgelöst, der 2001 in Fukuoka/Japan sechsmal erfolgreich war.