2009.06.17 Neuss : Sammer zufrieden mit Team und Trainer

Matthias Sammer ist mit dem Auftreten der deutschen U21 bei der EM in Schweden bislang zufrieden. Auch Trainer Horst Hrubesch wird vom DFB-Sportdirektor ausdrücklich gelobt.

us
Matthias Sammer (r.) lobt Horst Hrubesch (l.)

DFB-Sportdirektor Matthias Sammer hat U21-Coach Horst Hrubesch schon nach dem ersten Spiel der EM in Schweden ein großes Lob ausgesprochen. "Der Trainer hat Struktur reingebracht, Siegermentalität vermittelt, Zusammenhalt gefördert und lässt eine eigene Handschrift erkennen", sagte Sammer dem SID: "Deshalb würde es ihm nicht gerecht werden, wenn man davon spricht, dass meine Anwesenheit oder die von Bundestrainer Joachim Löw oder Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff die Mannschaft beflügelt."

Die Mannschaft habe beim 0:0 zum Auftakt gegen Topfavorit Spanien überzeugt, "damit aber auch die Messlatte für ihre eigenen Leistungen sehr sehr hoch gelegt". Das nächste Spiel am Donnerstag in Halmstad (18.15 Uhr/live im ZDF) sei nun "ein Charaktertest, der zeigt, ob die Mannschaft auch gegen Finnland die Leistungsbereitschaft abrufen kann".

Begeistert ist der Sportdirektor auch vom Auftreten der deutschen Mannschaft als Multi-Kulti-Truppe. "Es ist schön und beispielhaft, wie Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlicher Hautfarbe zusammenfinden können", sagte Sammer: "Der Schlüssel wird sein, traditionelle Stärken und deutsche Tugenden weiter zu vermitteln und gleichzeitig bereit zu sein, die Stärken der anderen Spielern einzubringen." 11 der 23 Spieler aus dem deutschen Aufgebot haben ausländische Wurzeln.