2009.06.27 Neuss : Boxer Huck erhält noch eine WM-Chance

Marco Huck erhält eine zweite Chance, um den WM-Gürtel im Cruisergewicht zu boxen. Am 29. August darf der Bielefelder gegen WBO-Weltmeister Victor Emilio Ramirez ran.

anr
Marco Huck boxt erneut um den WM-Titel

20 Monate nach seiner bisher einzigen Niederlage erhält der deutsche Profiboxer Marco Huck die zweite WM-Chance. Wie Bild.de am Samstag unter Berufung auf das Management des Europameisters im Cruisergewicht berichtete, wird der 24-Jährige aus Bielefeld am 29. August entweder in seiner Heimatstadt oder im benachbarten Halle/Westfalen den argentinischen WBO-Weltmeister Victor Emilio Ramirez fordern.

"Das ist ein unglaublich schwerer Gegner. Aber wir werden uns gut auf ihn vorbereiten", wurde Hucks Trainer Ulli Wegner zitiert. Seine bisher einzige Niederlage in 26 Kämpfen hatte Huck am 29. Dezember 2007 in Bielefeld gegen IBF-Weltmeister Steve Cunningham (USA) hinnehmen müssen.

Ramirez hat 16 Kämpfe absolviert und ebenfalls einmal verloren. Den Titel holte sich der 25-Jährige in seinem bisher letzten Fight am 16. Mai dieses Jahren durch einen Punktsieg gegen Ali Ismailow aus Aserbaidschan.