2009.06.27 Neuss : "König Arthur" bleibt Weltmeister im Mittelgewicht

Arthur Abraham hat seinen WM-Gürtel im Mittelgewicht verteidigt. Gegen Mahir Oral siegte der IBF-Champion durch technischen K.o. in der 10. Runde.

anr
Arthur Abraham

Box-Champion Arthur Abraham hat seinen WM-Titel nach der Version IBF im Mittelgewicht wie erwartet verteidigt. Der 29-Jährige kam am Samstagabend in Berlin nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen den Deutsch-Türken Mahir Oral zu einem technischen K.o.-Sieg nach 1:23 Minuten in der zehnten Runde und feierte seinen 30. Sieg im 30. Profikampf. Der in Berlin lebende Abraham strich nach seinem 24. vorzeitigen Sieg eine Börse von 800. 000 Euro ein.

Der Weltmeister hatte vor 9000 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle in den ersten drei Runden Probleme, in den Kampf zu finden. In der vierten Runde schickte er seinen Gegner dann mit einem rechten Kinnhaken zu Boden, der nächste Niederschlag folgte nach einem weiteren rechten Kopfhaken im sechsten Durchgang. Nach drei weiteren Niederschlägen in der zehnten Runde warf Orals Ecke das Handtuch. Abraham brachte seinem früheren Sparrings-Partner aus dem Hamburger Arena-Boxstall die zweite Niederlage im 29. Profikampf bei.

Der 29-Jährige Oral kassierte eine Kampfbörse von 100.000 Euro. Abraham steht nun offenbar vor einem Wechsel ins Supermittelgewicht, da er vor den letzten Kämpfen stets Probleme hatte, die Obergrenze im Mittelgewicht von 72,574kg einzuhalten.