2009.07.01 Neuss : Boll nur noch Weltranglisten-Vierter

Aufgrund seiner Spielpause ist Timo Boll auf Platz vier der Tischtennis-Weltrangliste abgerutscht. Vor dem dreifachen Europameister stehen nun wieder drei Chinesen.

pk
In Lauerstellung: Timo Boll

Der dreifache Tischtennis-Europameister Timo Boll hat in der Weltrangliste seinen Platz unter den besten Drei durch seine Spielpause nicht halten können. Der Topspieler des deutschen Meisters und Champions-League-Siegers Borussia Düsseldorf rutschte im Juli-Ranking als bester Europäer um eine Position auf Rang vier hinter nunmehr wieder drei Chinesen ab.

Zweitbester Deutscher auf Platz 13 ist Belgien-Legionär Dimitrij Ovtachrov (Charleroi). Dahinter folgen Bolls Klubkollege Christian Süß auf Position 24 sowie der frühere Jugend-Weltmeister Patrick Baum (Grenzau), der durch seine Finalteilnahme bei den Japan Open um 23 Plätze auf Rang 36 kletterte. Bei den von gleich sechs Chinesinnen angeführten Damen ist die Kroppacherin Wu Jiaduo auf Platz 25 weiterhin beste Deutsche vor Elke Schall (Holsterhausen) auf Rang 40.