2009.07.01 Neuss : Weber neuer Sportdirektor in Jena

Heiko Weber kehrt als Sportdirektor zurück zu Drittligist FC Carl Zeiss Jena. Der 44-Jährige war von 1991 bis 1998 in Jena als Spieler aktiv, von 2004 bis 2007 trainierte er den Verein.

jsor2
Wieder zurück in Jena: Heiko Weber

Der vor einem Monat beim Drittligisten Erzgebirge Aue als Trainer entlassene Heiko Weber kehrt als Sportdirektor zum FC Carl Zeiss Jena zurück. Der 44-Jährige, der derzeit in Köln seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer absolviert, übernimmt laut Mitteilung des Drittliga-Klubs den Posten ab 1. Juli.

"Ich denke, dass jeder weiß, dass mich mit Jena sehr viel verbindet. Ich freue mich auf diese reizvolle Aufgabe", sagte Weber. Als Spieler hatte er von 1991 bis 1998 für die Thüringer in der zweiten Liga gestürmt. Als Trainer führte er den Ex-Europacupfinalisten in seiner Amtszeit von 2004 bis 2007 von der Oberliga bis in die zweithöchste Spielklasse.

"Heiko Weber passt zu uns"

Vereinspräsident Peter Schreiber meinte: "Er hat in Jena und auch in der Zeit danach in Cottbus und Aue sehr gute und erfolgreiche Arbeit geleistet. Zudem trägt er die Philosophie unseres Vereins und des Trainers Rene van Eck, den eigenen Nachwuchs zu fördern und gezielt zu Spielern im Männerbereich zu entwickeln. Heiko Weber passt zu uns."

Die Funktion des Geschäftsführers ist bei den Thüringern weiter unbesetzt. Pressesprecher Andreas Trautmann (35) soll sich zunächst bis zum 15. September als Interimslösung um die anfallenden Aufgaben kümmern. Für Schlagzeilen hatte Carl Zeiss gesorgt, als der im Saisonendspurt beurlaubte Coach van Eck nach dem von Marc Fascher geschafften Klassenerhalt wieder eingesetzt wurde.