2009.07.11 Neuss : Bayern holt ersten Sieg unter Trainer van Gaal

Bayern München hat in Waging mit 11:0 einen souveränen ersten Testspielsieg unter Trainer van Gaal erzielt. Hertha BSC Berlin und Werder Bremen blieben dagegen ohne Sieg.

lhi
Erringt seinen ersten Sieg mit den Bayern: Louis van Gaal

Bis auf Hertha BSC Berlin, Werder Bremen und dem VfB Stuttgart haben die Bundesligisten am Samstag in ihren Testspielen zur Saisonvorbereitung allesamt klare Siege gefeiert. Während die Berliner beim SC Wiener Neustadt 1:2 unterlagen, kamen die Bremer bei Sturm Graz nicht über ein 0:0 hinaus. Auch der VfB Stuttgart musste sich bei Regionalliga-Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach mit einem 0:0 begnügen. Die Gastgeber, die den VfB am 1. August in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals empfangen, hatten sogar die größte Chance, als Abedin Krasniqi in der 63. Minute mit einem Foulelfmeter scheiterte.

Rekordmeister Bayern München kam nach dem torlos verlaufenen Debüt gegen Red Bull Salzburg dagegen zum ersten Sieg unter seinem neuen Trainer Louis van Gaal. In Waging setzte sich der Rekordmeister am Samstag locker mit 11:0 (5:0) durch.

Gomez und Timoschtschuk mit Tor-Premiere

Ihre ersten Treffer für den deutschen Rekordmeister erzielten die beiden Neuzugänge Mario Gomez (2) und Anatolij Timoschtschuk. Außerdem trugen sich Miroslav Klose (2), Hamit Altintop (2), Saer Sene (2), Thomas Müller und Holger Badstuber in die Torschützenliste ein. Vor knapp 15.000 Zuschauern setzte der Niederländer van Gaal insgesamt 22 Spieler ein. In der ersten Hälfte kam gegen den FCB-Fanklub "De rodn Waginga" die zweite Garnitur zum Einsatz, nach der Pause spielte das "A-Team" der Bayern gegen den Kreisligisten TSV Waging.

Der VfL Wolfsburg hat in der Vorbereitung den fünften Sieg im sechsten Testspiel gelandet. Beim Verbandsligisten Grün-Weiß Piesteritz gewann der deutsche Meister souverän mit 9:1 (5:0). Die Tore für die Niedersachsen, die im Saison-Auftaktspiel am 7. August den VfB Stuttgart empfangen, erzielten Alexander Esswein (3), Christian Gentner (2), Rodrigo Alvim, Caiuby, Sascha Riether und Cristian Zaccardo.

Dortmund treffsicher

Treffsicher hat sich Borussia Dortmund im Testspiel bei Landesligist FV Donaueschingen gezeigt. Der BVB besiegte den unterklassigen Gegner beim Vorbereitungsspiel im Rahmen des Trainingslagers standesgemäß mit 10:0 (7:0). Erfolgreichster Torschütze war Alexander Frei mit drei Toren. Neben dem Schweizer trafen die beiden Neuzugänge Kevin Großkreutz und Dimitar Rangelow sowie Uwe Hünemeier, Jakub Blaszczykowski, Tinga, U21-Europameister Mats Hummels und Bajram Sadrijaj, der nach 60 Minuten verletzt ausgewechselt werden musste.

Auch Dortmunds Erzrivale Schalke 04 kommt immer besser in Schwung. Das Team von Trainer Felix Magath siegte beim österreichischen Bundesligisten Rapid Wien mit 2:1 (1:1). Vor 17.500 Zuschauern im ausverkauften Gerhard-Hannapi Stadion besorgte Torjäger Erwin Hoffer in der 26. Minute das 1:0 für die Gastgeber. Ivan Rakitic glich in der 38. Minute per Foulelfmeter aus, ehe Kevin Kuranyi nach dem Seitenwechsel der 2:1-Endstand (51.) gelang. Die beiden Neuzugänge Lewis Holtby und Jan Moravek spielten von Beginn an.

Siege für Leverkusen und Nürnberg

Zufrieden war auch Trainer Jupp Heynckes, der mit Bayer Leverkusen ein internationales Vorbereitungsturnier in Wattenscheid gewann. Zum Abschluss sicherte sich die "Werkself" durch ein 1:0 (1:0) gegen den türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul den ersten Platz. Den entscheidenden Treffer für Bayer erzielte Manuel Friedrich (37.).

Rückkehrer 1. FC Nürnberg hat beim Comeback von Kapitän Andreas Wolf auch sein viertes Testspiel der Saisonvorbereitung gewonnen. Beim Drittlisten Rot-Weiß Erfurt setzte sich der Aufsteiger 5:1 (1:1) durch. Nach der Erfurter Führung durch den ehemaligen Nürnberger Chhunly Pagenburg trafen Daniel Gygax, der Ex-Erfurter Albert Bunjaku, Neuzugang Güngör Kaya (2) und Marek Mintal für die Franken.

Wichniarek trifft für Berlin

Wolf kehrte nach mehr als dreimonatiger Pause auf den Platz zurück und spielte die erste Halbzeit durch. Der Innenverteidiger hatte sich Anfang April im Zweitliga-Spiel gegen die TuS Koblenz am rechten Knie verletzt.

Bei der Hertha-Niederlage in Ritzing gelang Rückkehrer Artur Wichniarek beim Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 der einzige Treffer für die Berliner, die ihren ersten Test im Rahmen des Trainingslagers in Stegersbach absolvierten.