2009.07.21 Neuss : Deutsche schätzen Bayern nicht mehr so stark ein

Trotz der Verpflichtung von Louis van Gaal wird Bayern München in einer Umfrage des Sport-Informations-Dienstes (SID) nicht mehr so stark eingeschätzt, ist aber dennoch Favorit.

anr
Louis van Gaal hat den Durchblick, glauben die Deutschen laut SID-Umfrage

Das Vertrauen in Bayern Münchens Stärke vor Beginn der neuen Saison in der Bundesliga ist nach den Problemen des Rekordmeisters in der vergangenen Spielzeit gesunken. Zwar sind die Bayern laut einer Repräsentativumfrage des Sport-Informations-Dienstes (SID) unter 1202 Bundesbürgern durch das Meinungsforschungsinstitut promit (Dortmund) eindeutiger Favorit, doch traut nur noch deutlich weniger als die Hälfte aller Befragten den Münchnern trotz des neuen Startrainers Louis van Gaal die Rückeroberung des Titels zu.

Für 43,7 Prozent der Deutschen sind die Bayern Anwärter Nummer eins auf die deutsche Meisterschaft. Schon mit großem Abstand folgt Schalke 04 auf dem zweiten Platz: Nach der Verpflichtung von Meister-Trainer Felix Magath sehen 5,2 Prozent die Königsblauen am Saisonende an der Tabellenspitze. Dahinter folgt Pokalsieger Werder Bremen (4,6 Prozent).

Nur zwei Prozent glauben an Titelverteidigung

Eine erfolgreiche Titelverteidigung des VfL Wolfsburg erwarten nach Magaths Wechsel zu Schalke lediglich 2,0 Prozent. Damit rangiert der Meister noch hinter Borussia Dortmund (3,3), dem Hamburger SV (2,5) und dem VfB Stuttgart (2,3) nur auf dem siebten Platz.

Die Bayern gelten beinahe schon traditionell vor Beginn einer Bundesliga-Saison als Titelfavorit. Im Vorjahr allerdings hatte München deutlich mehr Vorschusslorbeeren bekommen, als nämlich fast zwei Drittel aller Deutschen (63,3 Prozent) die Bayern als Meister 2009 voraussagten.

Van Gaal genießt hohe Wertschätzung

Der neue Bayern-Trainer van Gaal genießt bei den Deutschen offensichtlich eine hohe Wertschätzung. 56,6 Prozent glauben, dass der Niederländer die Münchner wieder in die Erfolgsspur zurückführen kann. Immerhin aber auch noch fast ein Viertel der Bevölkerung (23,5 Prozent) ist der Ansicht, dass die Bayern auch unter dem ehemaligen Bondscoach in der kommenden Saison nicht wieder zu früherer Stärke finden werden.

Van Gaals gescheitertem Vorgänger Jürgen Klinsmann wünschen denn auch die meisten Deutschen ein neues Bundesliga-Engagement. Nach Ansicht von 60,1 Prozent hat der frühere Welt- und Europameister sowie Ex-Bundestrainer zumindest eine weitere Chance bei einem Bundesliga-Klub verdient. 32,1 Prozent hingegen sind der Meinung, dass Klinsmann nicht mehr als Coach in die deutsche Eliteklasse zurückkehren soll.