2009.07.21 Neuss : FSV Frankfurt darf unter neuem Flutlicht spielen

Der FSV Frankfurt hat den Flutlichttest bestanden und kann seine Zweitliga-Abendspiele austragen. Die Lichter blenden die Autofahrer auf der angrenzenden Autobahn laut Test nicht.

pja
Trainer Tomas Oral darf seinen FSV Frankfurt nun auch unter Flutlicht spielen lassen

Grünes Licht für Zweitligist FSV Frankfurt: Das Team von Trainer Tomas Oral darf nach einem Test am Wochenende am Bornheimer Hang seine Zweitliga-Abendspiele unter der neu installierten Flutlichtanlage austragen. Das Autobahnamt hat die Inbetriebnahme der 800 Lux Flutlichtanlage im FSV-Stadion genehmigt. Die auf der angrenzenden A 661 gemessenen Werte hatten zuvor keine Überschreitung der gemessenen Grenzwerte ergeben. Eine unzulässige Blendwirkung für die Autofahrer auf der Autobahn ist damit ausgeschlossen.

"Damit können wir mit endgültiger Sicherheit Zweitliga-Fußball in unserem Stadion spielen. Wir bedanken uns bei allen, die an der Realisierung dieses Mammutprojekts mitgewirkt haben. Schon beim Lichtest haben wir eine Gänsehaut bekommen. Wenn die Ränge am Donnerstag beim Eröffnungsspiel gegen Werder Bremen gefüllt sind, wird das sicher zu einem einmaligen Erlebnis werden. Die Spiele können beginnen", sagte FSV-Geschäftsführer Bernd Reisig.