2009.07.22 Neuss : Hausding im Finale, Rozenberg fällt vom Brett

Patrick Hausding darf als Halbfinal-Zehnter im WM-Finale vom Drei-Meter-Brett um Edelmetall springen. Pavlo Rozenberg verpasste nach peinlichem Missgeschick als 31. die Endrunde.

bto
Pechvogel Pavlo Rozenberg

Wasserspringer Patrick Hausding aus Berlin hat bei der Schwimm-WM in Rom als Zehnter mit 434,10 Punkten das Finale vom Drei-Meter-Brett erreicht. Halbfinal-Bester war der Kanadier Alexandre Despatie (485,05).

Das Finale findet am Donnerstag statt. Pavlo Rozenberg aus Aachen war auf Rang 31 im Vorkampf ausgeschieden. Dabei war dem gebürtigen Ukrainer ausgerechnet an seinem 26. Geburtstag ein peinliches Missgeschick passiert, als er beim Anlauf zu einem Sprung ausrutschte und förmlich vom Brett fiel.

Die Kampfrichter bewerteten die Bruchlandung von Rozenberg mit null Punkten. "So etwas ist mir in so einem wichtigen Wettkampf noch nie passiert. Das ist so peinlich", sagte Rozenberg niedergeschlagen.