2009.07.22 Neuss : Rensing will wieder Nummer eins im Bayern-Tor sein

Torhüter Michael Rensing glaubt daran, Jörg Butt im Bayern-Tor langfristig wieder zu verdrängen. An einen Abschied aus München denkt Rensing nicht.

pja
Michael Rensing (r.) will Jörg Butt übertreffen

Torwart Michael Rensing glaubt im Konkurrenzkampf mit Jörg Butt bei Bayern München weiter an seine Chance auf die Nummer eins. "Ich denke nicht, dass vier Wochen Vorbereitung alles entscheidend sind. Ich denke da längerfristig", sagte Rensing am Mittwoch im Trainingslager des deutschen Rekordmeisters in Donaueschingen. Nicht ausschließlich das erste Saisonspiel sei sein Ziel, über einen Abschied mache er sich keine Gedanken.

Rensing, der sich selbst in der Rolle des "Herausforderers" sieht, sagte weiter, er glaube, Trainer Louis van Gaal habe noch keine Entscheidung über die Besetzung im Tor getroffen. "Leider ist die Situation für mich aufgrund der Entscheidung von der letzten Saison so, wie sie ist", meinte der 25-Jährige in Anspielung auf Jürgen Klinsmann.

Rensing will van Gaal überzeugen

Der ehemalige Coach hatte Rensing vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Barcelona (0:4) überraschend auf die Bank gesetzt und danach an Butt festgehalten. "Die letzte Saison hat mich einiges gelehrt, wie das Geschäft laufen kann. Viel Schlimmeres kann einem Spieler nicht passieren", sagte Rensing.

Er hat sich nun vorgenommen, den Trainer zu überzeugen. Im Vergleich mit Butt sieht Rensing keine Defizite: "Ich denke nicht, dass er fußballerisch besser ist als ich. Ich kann sehr gut mitspielen." Bisher hat Butt allerdings offenbar die Nase vorn. Im Training und in Testspielen war der 35 Jahre alte Routinier meist im vermeintlichen A-Team.