2009.07.24 Neuss : Außenstellen-Chefs für Frauen-WM 2011 vorgestellt

Der DFB hat die Außenstellen-Chefs für die Frauen-WM 2011 benannt. DFB-Präsident Theo Zwanziger bezweckt mit den Ansprechpartnern eine "stärkere Präsenz vor Ort".

nse
DFB-Präsident Theo Zwanziger

Die Besetzungen des Organisationskomitees der Frauen-WM 2011 in den OK-Außenstellen der Spielorte nehmen konkrete Konturen an: In den nächsten Wochen sollen die ehrenamtlichen Vorsitzenden der Außenstellen sukzessive vorgestellt werden. Damit werden nun auch verstärkt die sogenannten Host Cities in das übergeordnete Ziel einbezogen, eine reibungslos und gut organisierte wie lockere und fröhliche WM zu gestalten.

"Die ständig wachsenden Aufgaben verlangen eine stärkere Präsenz vor Ort in persona eines festen Ansprechpartners. Wir möchten frühzeitig in den einzelnen Spielorten vertreten sein, um jetzt schon unserer gestaltenden und koordinierenden Funktion nachkommen zu können", erklärte DFB-Präsident Theo Zwanziger.

OK-Chefin Jones befürwortet Außenstellenleiter

Auch OK-Chefin Steffi Jones sieht in der Installierung eine Arbeitserleichterung. "Die Außenstellenleiter, als Präsidenten der Landesverbände durchweg erfahrene und kompetente Fußball-Experten, sind der verlängerte Arm unserer OK-Zentrale in Frankfurt und gleichzeitig das Bindeglied zu den Stadionbetreibern und städtischen Partnern", sagte Jones.

Neben repräsentativen Aufgaben sollen die Vorsitzenden für einen regelmäßigen Informationsaustausch mit dem OK sorgen und die strategische Ausrichtung auf den jeweiligen Standort übertragen.