2009.07.26 Neuss : Nikolov soll Eintracht-Tor hüten

Trainer Michael Skibbe hat sich entschieden: Oka Nikolov startet als Stammkeeper von Eintracht Frankfurt in die neue Saison und hat damit das Duell gegen Markus Pröll gewonnen.

lhi
Als Nummer eins in die neue Saison: Oka Nikolov

Das Rennen um den Stammplatz im Tor des Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist entschieden: Oka Nikolov geht als Nummer eins in die neue Saison. Vor dem Testspiel am Samstag beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern (2:0) teilte Frankfurts Trainer Michael Skibbe dem 35 Jahre alten Keeper die Entscheidung mit.

Schon in den letzten Tagen hatte Skibbe immer wieder betont, dass "derjenige, der gegen Lautern im Tor steht, vorerst auch die Nummer eins" sei. Damit setzte sich das Eintracht-Urgestein Nikolov (170 Bundesligaspiele), das seit 19 Jahren für die Hessen spielt, gegen den 29-jährigen Markus Pröll durch. Beide waren in den vergangenen Jahren immer wieder von Verletzungen geplagt und hatten ihren Stammplatz nie über längere Zeit verteidigen können.

Fährmann fällt vorerst aus

Der von Schalke 04 verpflichtete Schlussmann Ralf Fährmann konnte nicht in den Konkurrenzkampf eingreifen. Der 20-Jährige hatte sich jüngst die Hand gebrochen und fällt vorerst aus.

Bis zum ersten Pflichtspiel in der 1. Runde des DFB-Pokals am 2. August beim Drittligisten Kickers Offenbach will Coach Skibbe auch den Kapitän bestimmen. Der bisherige Amtsinhaber Ioannis Amanatidis macht sich ebenso Hoffnungen wie der Schweizer Nationalspieler Christoph Spycher und Neuzugang Maik Franz.