2009.07.29 Neuss : Mehlhorn schwimmt deutschen Rekord

Annika Mehlhorn hat bei der Schwimm-WM über 200m Schmetterling in deutscher Rekordzeit das Finale erreicht. Ebenfalls deutschen Rekord schwamm Yannick Lebherz über 200 Meter Lagen.

us
Annika Mehlhorn hat den deutschen Rekord über 200m Schmetterling verbessert

Annika Mehlhorn hat bei der Schwimm-WM in Rom im Vorlauf ihren deutschen Rekord über 200 Meter Schmetterling um 52 Hundertstel auf 2:06,45 Minuten verbessert. "Ich bin sehr zufrieden", sagte Mehlhorn, die sich als Fünfte für das Halbfinale qualifizierte. Den 16. Weltrekord in Rom stellte im Vorlauf Mary Descenza auf. Die US-Amerikanerin verbesserte die Marke der Chinesin Liu Zige beim Olympiasieg in Peking um vier Hundertstel auf 2:04,14 Minuten.

Daniela Samulski zog über ihre Weltrekordstrecke 50 Meter Rücken als Zweite ins Halbfinale am Abend ein. Die Essenerin blieb in 27,70 Sekunden neun Hundertstel über ihrer Bestmarke und musste nur die Bulgarin Alexandra Gerasimenja (27,65) vor sich dulden. "Das war ein gutes Rennen, so kann es weitergehen", sagte Samulski. Über die 100 Meter hatte die Essenerin das Finale als Neunte knapp verpasst.

Lebherz verbessert deutschen Rekord über 200 Meter Lagen

Ebenfalls deutschen Rekord schwamm Yannick Lebherz über 200 Meter Lagen. In 1:58,94 Minuten blieb Lebherz als erster Deutscher auf dieser Strecke unter der Zwei-Minuten-Grenze, unterbot seine eigene Marke um 1,15 Sekunden und zog als Elfter ins Halbfinale ein. Seinen eigenen Europarekord verbesserte der Ungar Laszlo Cseh um 18 Hundertstel auf 1:56,34 Minuten.

Im Vorlauf auf der Strecke blieb Steffen Deibler über 100 Meter Freistil. Der Hamburger kam in 48,68 Sekunden nicht über Platz 22 hinaus. Am Abend geht Hendrik Feldwehr mit Medaillenchancen über 50 Meter Brust ins Finale. Der Essener war am Vortag mit Europarekord als Zweiter in den Endlauf eingezogen.