2009.07.30 Neuss : Brink/Reckermann feiern Siege zum Auftakt

Die Beachvolleyballer Julius Brink/Jonas Reckermann sind mit Siegen ins Grand-Slam-Turnier in Klagenfurt eingestiegen. Sara Goller/Laura Ludwig gewannen ihre Vorrunden-Gruppe.

jsor2
Julius Brink und Jonas Reckermann gelang zum Einstand ein Sieg

Die Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann sind erwartungsgemäß mit zwei Siegen in das Grand-Slam-Turnier von Klagenfurt gestartet. Das topgesetzte Duo aus Leverkusen und Köln, das zuletzt im Halbfinale von Marseille nach zuvor 25 Siegen erstmals wieder verlor hatte, gewann gegen die Qualifikanten Gabathuler/Schnider aus der Schweiz (21:11, 25:23) und die Georgier Geor/Gia (21:19, 21:17) jeweils mit 2:0.

Ebenfalls einen perfekten Start erwischten die Olympiafünften David Klemperer/Eric Koreng. Die an Position sechs gesetzten Essener gewannen ihre Spiele gegen die Polen Fijalek/Prudel (21:18, 21:14) und die Chinesen Xu/Li (21:18, 21:17) ebenfalls ohne Satzverlust.

Sieg und Niederlage für Uhmann/Windscheif

Das Berliner Duo Stefan Uhmann/Stefan Windscheif startete dagegen mit einem Sieg und einer Niederlage. Gegen die österreichischen Lokalmatadoren Hupfer/Schroffenegger siegten die Deutschen 2:0 (21:17, 21:16), mussten allerdings gegen die Brasilianer Benjamin/Pedro eine 0:2-Niederlage hinnehmen (18:21, 15:21).

Im Wettbewerb der Frauen qualifizierten sich die Euzropameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig als Gewinner ihrer Vorrunden-Gruppe direkt für die zweite Runde. Die Berlinerinnen verloren in Pool F ihr letztes Match gegen die Brasilianerinnen Maria Clara/Carol 1:2 (15:21, 21:17, 10:15).

Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) erreichten ebenfalls die zweite Runde. Nach nur einem Sieg in den Gruppenspielen bezwangen sie in der ersten K.o.-Runde das Schweizer Duo Kuhn/Zumkehr 2:0 (21: 19, 21:13). Ausgeschieden sind dagegen Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen). Sie verloren in der ersten Runde gegen Montagnolli/Hansel (Österreich) 0:2 (18:21, 16:21).