2009.08.01 Neuss : Karlsruhe schafft Einzug in Runde zwei

Der Karlsruher SC ist mit einem 2:0-Auswärtserfolg bei Tennis Borussia Berlin in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Stefan Buck brachte die Badener auf die Siegerstraße.

chle
Jubel bei Stefan Buck

Der Karlsruher SC hat nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga die erste Runde im DFB-Pokal mit Mühe überstanden. Die Badener setzten sich beim Regionalligisten Tennis Borussia Berlin mit 2:0 (1:0) durch. Damit erwies sich die Hauptstadt für die Karlsruher wie schon 2007 als gutes Pflaster. Auch vor zwei Jahren gewann der KSC das Erstrunden-Spiel bei TeBe (3:1).

Stefan Buck erzielte per Kopf nach einer Freistoß-Flanke von Ex-Nationalspieler Marco Engelhardt per Kopf die Führung der Gäste in der 35. Minute. Martin Neubert machte mit einem Eigentor in der 82. Minute für den KSC alles klar.

Vor 1200 Zuschauern im Jahn-Sportpark verlieh die Führung den Karlsruhern nach einer wenig überzeugenden Anfangsphase die nötige Sicherheit. Allerdings erspielte sich der Zweitligist auch nach der Pause nur wenige Chancen und benötigte die Hilfe der Gastgeber. Zunächst verlängerte Sargon Duran ein Flanke von Mutzel beinahe ins eigene Tor, bevor Neubert ins eigene Netz traf.