2009.08.02 Neuss : Formel 3: 21 bestrafte Piloten bedeutet Weltrekord

Beim 10. Saisonlauf der Euroserie wurden 21 der 25 Piloten mit einer Strafe belegt. Noch nie zuvor im Motorsport hat es so eine umfangreiche Bestrafung gegeben.

ote
Christian Vietoris war der glückliche Gewinner des Strafen-Rennens

Die Rennleitung hat beim 10. Saisonlauf der Formel-3-Euroserie in Oschersleben 21 der insgesamt 25 gestarteten Piloten mit jeweils einer 30-Sekunden-Zeitstrafe belegt und damit für einen Strafen-Weltrekord im Motorsport gesorgt. Die "Sünder" hatten alle unter Gelber Flagge jeweils im ersten Sektor ihre Bestzeit verbessert.

Von dem Chaos profitierte Christian Vietoris (Gönnersdorf), der im Mercedes-Dallara eigentlich nur den siebten Platz belegt hatte und nach dem Strafen-Festival am grünen Tisch seinen dritten Saisonsieg zugesprochen bekam.

Das erste Rennen des Wochenendes hatte am Samstag Jules Bianchi (Frankreich) gewonnen. Der Franzose gehörte am Sonntag auch zu den Bestraften und wurde auf Rang sechs zurückgestuft. In der Gesamtwertung baute Bianchi trotz seines Aussetzers die Führung vor Vietoris um einen auf insgesamt 18 Punkte (61:43) aus.