2009.08.05 Neuss : Stevens mit Salzburg auf Champions-League-Kurs

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Huub Stevens ist mit seinem neuen Klub Red Bull Salzburg weiter im Rennen um die Teilnahme an der Champions League. Am Dienstag setzten sich die Österreicher gegen Zagreb durch.

jt
Huub Stevens hofft weiter auf die Champions League

Huub Stevens und seine "Roten Bullen" aus Salzburg dürfen weiter vom Auftritt in der Champions-League träumen. "Ich bin wirklich sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir haben als besseres Team verdient gewonnen und uns auch den nötigen Respekt für die künftigen Aufgaben geschaffen", sagte der ehemalige Trainer der Schalker Eurofighter von 1997, der im Sommer bei Red Bull Salzburg angeheuert hatte, nach dem 2:1 (1:0)-Erfolg bei Dinamo Zagreb.

Sieg des Außenseiters

Nach dem 1:1 im Hinspiel siegte Stevens' Team am Dienstagabend als klarer Außenseiter etwas überraschend. "Das Schöne ist, dass uns keiner eine Chance gegeben hat, und jetzt sind wir eine Runde weiter", sagte der Niederländer, der in Deutschland außerdem Hertha BSC Berlin, den 1. FC Köln und den Hamburger SV betreut hatte. Dusan Svento (33.) und Robin Nelisse (83.) erzielten die Treffer für die Österreicher, Dimitrios Papadopoulos (47.) hatte kurz nach der Pause für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt.

Die vierte und letzte Qualifikationsrunde wird am Freitag um 12.00 Uhr in Nyon ausgelost. Der VfB Stuttgart, deutscher Teilnehmer an der letzten Qualifikationsrunde für die Königsklasse, kommt wegen des neuen Auslosungsmodus' der Europäischen Fußball-Uniom (UEFA) nicht als Gegner des österreichischen Meisters infrage.