2009.08.05 Neuss : Stühlerücken beim DTTB

Beim Deutschen Tischtennis-Bund wurden einige Posten neu besetzt. Ziel soll die Selbstständigkeit der Liga sein.

dok
Beim DTTB wurden Posten neu verteilt

Im deutschen Tischtennis gibt es ein großes Stühlerücken. Am 1. Oktober übernimmt der langjährige Ligasekretär des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), Wieland Speer, die neu geschaffene Position des Ligamanagers der Deutschen Tischtennis Liga (DTTL).

Der 46 Jahre alte Diplomtrainer Speer soll die DTTL gemeinsam mit dem Ligavorsitzenden Andreas Preuß (Borussia Düsseldorf) und dessen Stellvertreter Karl Kamps (Mainz) in die Selbstständigkeit führen.

Speer bleibt in seiner neuen Funktion freier Mitarbeiter des DTTB und wird daneben beim TTC Zugbrücke Grenzau Aufgaben als Sportlicher Leiter und Cheftrainer übernehmen. Neuer Ligasekretär des zehntgrößten deutschen Sportverbandes wird Jens Hecking (29).