2009.08.06 Neuss : Rizzo muss für Podolski-Beleidigung zahlen

Das DFB-Sportgericht hat eine 300-Euro-Geldstrafe gegen den Emdener Paolo Rizzo verhängt. Er hatte Lukas Podolski vom 1. FC Köln nach dem Pokalspiel als "Arschloch" bezeichnet.

nka
Paolo Rizzo (r.) muss 300 Euro zahlen

Die Beleidigungs-Affäre um Nationalspieler Lukas Podolski vom Bundesligisten 1. FC Köln ist abgeschlossen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte gegen Paolo Rizzo vom Oberligisten Kickers Emden wegen unsportlichen Verhaltens eine Geldstrafe von 300 Euro. Rizzo stimmte dem Urteil zu.

Rizzo hatte Podolski nach der Emdener 0:3-Niederlage in der ersten Runde des DFB-Pokals beleidigt. "Ich war schon enttäuscht, auch menschlich. Ich hatte ihn mir anders vorgestellt, aber auf dem Platz war er ein - ja - ein Arschloch", hatte Rizzo gesagt.