2009.08.08 Neuss : Volleyballer besiegen Finnland

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat gegen Finnland einen Big Point auf dem Weg zur WM 2010 gemacht. Das Team von Bundestrainer Raul Lorenzo besiegte Finnland mit 3:1.

rs
Björn Andrae (m.) hat mit der deutschen Nationalmannschaft Finnland besiegt

Deutschlands Volleyballer haben das Schlüsselspiel bei der WM-Qualifikation gewonnen und die Tür zu den Titelkämpfen 2010 in Italien weit aufgestoßen. Das Team von Bundestrainer Raul Lozano gewann in Tampere gegen den EM-Vierten und Gastgeber Finnland nach über zwei Stunden mit 3:1 (25:21, 27:25, 23:25, 25:23). Zum Auftakt des Turniers hatten die Deutschen gegen den Olympiadritten Russland 1:3 verloren.

Bei einem Triumph im letzten Spiel gegen Außenseiter Belgien hat das deutsche Team gute Chancen auf die WM-Qualifikation. Allerdings zählt bei der gleichen Anzahl von Siegen nicht das Satzverhältnis, sondern der Quotient der Satzpunkte.

Dort ist Finnland, das ebenfalls einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto hat, noch hauchdünn besser als die Deutschen. Der Gastgeber trifft zum Abschluss allerdings auf Turnierfavorit Russland. Nur die beiden besten Teams der Ausscheidung qualifizieren sich für die WM vom 24. September bis 10. Oktober 2010.

Björn Andrae und Jochen Schöps überzeugen

Nur 19 Stunden nach der befürchteten Auftaktniederlage gegen den Turnierfavoriten Russland präsentierte sich Europaliga-Sieger Deutschland gegen die Gastgeber von Beginn an hellwach. Besonders Björn Andrae und wieder einmal Diagonalangreifer Jochen Schöps konnten gegen die von 5000 Fans in der Eishockey-Arena fanatisch unterstützten Finnen überzeugen. Im dritten Satz reichte es trotz einer 16:13-Führung noch nicht zum Sieg, dafür nutzte der mit 18 Zählern überragende Schöps dann im vierten Durchgang den dritten Matchball zum Sieg.

Bei der letzten Weltmeisterschaft 2006 in Japan war Deutschland erstmals seit zwölf Jahren wieder vertreten und hatte ebenso wie bei Olympia 2008 Platz neun belegt. Die deutschen Volleyballerinnen hatten sich im Juli souverän für die WM 2010 in Japan qualifiziert.