2009.08.10 Neuss : Auftakt des RB Leipzig von Krawallen überschattet

Bereits die ersten Partie des neugegründeten RB Leipzig in der Oberliga wurde von Krawallen überschattet. Anhänger von Carl Zeiss Jena griffen während des Spiels RB-Akteure an.

kls
Die Spieler des RB Leipzig

Gleich das erste Spiel des neu gegründeten RB Leipzig in der Oberliga ging unter skandalösen Umständen über die Bühne. Bereits vor der Partie bei Carl Zeiss Jena II (1:1) am Wochenende wurde der Mannschaftsbus mit Flaschen beworfen, die Ordnungskräfte mussten eingreifen.

Während des Spiels auf einem Nebenplatz gab es dann Handgreiflichkeiten von Jenaer Anhängern gegen RB-Akteure, die bespuckt und mit Bierbechern beworfen wurden. Nach dem Abpfiff flüchtete die Mannschaft ungeduscht in den von Polizeifahrzeugen mit Blaulicht eskortierten Bus.

"Wir müssen unsere Spieler schützen, haben bei der Sicherheitsberatung dringend darum gebeten, im Stadion zu spielen", sagte RB-Präsident Andreas Sadlo der Leipziger Volkszeitung: "Man hat uns nicht ernst genommen, hat Ausschreitungen fast schon mutwillig in Kauf genommen." Ein Ausstiegsszenario von Geldgeber Red Bull werde es nicht geben. "Wir werden uns diesen Gewalttätigen nicht beugen, werden uns wehren, haben keine Angst", so Sadlo.