2009.08.11 Neuss : Bundestrainer Löw setzt auf Enke als Nummer eins

Bundestrainer Joachim Löw vertraut beim WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan auf Robert Enke als Nummer eins im Tor der Nationalelf. Auch Miroslav Klose wird wohl fit.

rs
Robert Enke wird gegen Aserbaidschan im Tor der Nationalmannschaft stehen

Bundestrainer Joachim Löw setzt beim WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch (18.00 Uhr MESZ/live in der ARD) in Baku gegen Aserbaidschan im Tor wieder auf Robert Enke. Der 31 Jahre alte Keeper von Hannover 96 erhält den Vorzug vor dem Bremer Tim Wiese. Enke war bereits in drei der letzten fünf Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft die Nummer eins.

Kapitän Michael Ballack sorgte derweil am Dienstag für eine Schrecksekunde, wird aber spielen können. Der 32-Jährige musste das Abschlusstraining in Baku nach 20 Minuten wegen leichter Oberschenkelprobleme abbrechen. Nach Auskunft der medizinischen Abteilung sei dies aber eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, der Einsatz Ballacks sei nicht gefährdet.

In der Viererkette rückt der Münchner Philipp Lahm wie zuletzt bei Bayern München auf die rechte Seite. Links wird Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg) verteidigen. In der Innenverteidigung dürfte neben Per Mertesacker (Werder Bremen) der erfahrene Berliner Arne Friedrich den Vorzug vor Serdar Tasci (VfB Stuttgart) erhalten.

Im Mittelfeld baut Löw neben Kapitän Michael Ballack auf Thomas Hitzlsperger im Zentrum sowie Bastian Schweinsteiger und Piotr Trochowski auf den Außenpositionen. Im Angriff sind nach dem Ausfall des verletzten Lukas Podolski die beiden Münchner Mario Gomez und Miroslav Klose, der zuletzt angeschlagen war, erste Wahl.

Bierhoff über Klose: "Zuversichtlich, dass er 100 Prozent fit ist"

Klose hatte noch am Samstag im Bundesligaspiel des FC Bayern bei 1899 Hoffenheim (1:1) wegen einer Knochenhautentzündung passen müssen. "Wir sind zuversichtlich, dass er 100 Prozent fit ist", sagte Teammanager Oliver Bierhoff am Dienstag über den Gesundheitszustand des 31 Jahre alten Torjägers.