2009.08.13 Neuss : Frankfurts Amanatidis meldet sich fit

Eintracht Frankfurts Ioannis Amanatidis hat seine in Bremen erlittene Knieprellung auskuriert. Fraglich für das Heimspiel gegen Nürnberg ist dagegen noch Teamkollege Schwegler.

dok
Traf gegen Bremen doppelt: Frankfurts Ioannis Amanatidis (r.)

Bundesligist Eintracht Frankfurt kann im Punktspiel am Samstag gegen den 1. FC Nürnberg (15.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) mit Torjäger Ioannis Amanatidis planen. Der Grieche, der nach seinen beiden Toren zum Saisonauftakt beim 3:2 der Eintracht bei Werder Bremen zur Pause ausgewechselt worden war, hat seine Knieprellung auskuriert.

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Neuzugang Pirmin Schwegler. Der Schweizer klagt nach seinem Länderspieldebüt am Mittwoch gegen Weltmeister Italien (0:0) über Innenbandprobleme im Knie. "Es wäre ein Verlust, wenn er ausfällt. Aber ich gehe davon aus und wünsche mir, dass er spielen kann", sagte Eintracht-Trainer Michael Skibbe.

Vor der Partie gegen die Franken schlägt Skibbe forsche Töne an. "Wir wollen mit einem Sieg dafür sorgen, dass wir erst mal vorne dabei bleiben, ähnlich wie vor zehn, 15 Jahren", sagte Skibbe, der bewusst nicht "zu sehr auf die Euphoriebremse treten will".