2009.08.15 Neuss : Frontzeck verzichtet gegen Hertha auf Bradley

Borussia Mönchegladbach verzichtet gegen Hertha BSC Berlin auf den US-Amerikaner Michael Bradley. Nach dem Schweinegrippe-Fall im US-Team will Coach Frontzeck kein Risiko eingehen.

dsch1
Michael Bradley muss gegen Hertha BSC pausieren

Borussia Mönchengladbach wird am Sonntag im Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) auf Mittelfeldspieler Michael Bradley verzichten. Nach dem Schweinegrippe-Fall im Nationalteam der USA war Bradley zwar negativ getestet worden, Trainer Michael Frontzeck stellte den 22-Jährigen aus Präventionsgründen dennoch bis Dienstag vom Training frei.

"Dabei handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Michael ist negativ auf das Virus getestet worden und zeigt auch keinerlei Symptome", sagte Gladbachs Teammanager Steffen Korell. "Aufgrund der Reisestrapazen und der ohnehin kurzen Sommerpause von Michael Bradley, hätte der Spieler am Sonntag vermutlich ohnehin nicht von Beginn an gespielt. Daher haben wir uns entschieden, ihm bis Dienstag Zeit zum Erholen zu geben", erklärte Frontzeck.

Nach der 1:2-Niederlage des US-Teams in Mexiko am Mittwoch war beim früheren Leverkusener und Münchner Landon Donovan die Schweinegrippe festgestellt worden. Bundesligist Hannover 96 stellte danach US-Nationalspieler Steven Cherundolo ebenso unter Quarantäne wie dessen Teamkollegen Vinicius und Jan Rosenthal, die allerdings aufgrund von Verletzungen ohnehin am Samstag gegen Mainz nicht hätten spielen können.