2009.08.19 Neuss : Deutsche Volleyballerinnen träumen vom großen Coup

Das deutsche Volleyball-Nationalteam der Frauen strebt in der Endrunde der Weltserie die beste Platzierung der Geschichte an. Erster Gegner ist Gastgeber Japan.

rs
Kathleen Weiß will mit dem deutschen Team in der Weltliga für Furore sorgen

Deutschlands Volleyballerinnen träumen bei der Endrunde der Weltserie von der besten Platzierung der Geschichte und einem Jackpot von 200.000 Dollar. Bis Sonntag kämpfen in Tokio die sechs besten Teams der Vorrunde um den Erfolg in der lukrativen Serie. Zum Auftakt trifft Deutschland am heutigen Mittwoch auf Gastgeber Japan. Bundestrainer Giovanni Guidetti strich Libero Lenka Dürr (Rote Raben Vilsbiburg) und Außenangreiferin Nadja Schaus (ohne Verein) aus dem Kader.

"Ich bin sehr zufrieden, dass wir in der Finalrunde stehen. Wir hatten zwei Ziele: die WM-Qualifikation und diese Finalrunde. Wir haben beides geschafft", sagt Chefcoach Guidetti. Und er hat mit seiner Mannschaft einiges vor: "Wir möchten in Tokio so viele Spiele wie möglich gewinnen und uns weiter verbessern." Zuspielerin Kathleen Weiß hält "keine Mannschaft für unschlagbar".

Weitere Gegner sind Erzrivale Niederlande, Olympiasieger Brasilien, Weltmeister Russland und China. Deutschlands Volleyballerinnen haben sich zum dritten Mal für die Endrunde qualifiziert, bislang ist ein 3. Platz aus dem Jahr 2002 die beste Platzierung. Der Gesamtsieger kassiert 200.000 Dollar. Mit der Endrunden-Teilnahme hat das deutsche Team das Startgeld von 60.000 Dollar bereits eingespielt, die Einnahmen der Finalrunde gehen ans Team.